Das bin ich!

IMG_2620_0.jpg Seitdem ich ein Kleinkind bin habe ich eine Tetraspastik in Form einer Streckspastik. Deshalb brauche ich einen E-Rolli, um mich fortzubewegen. Mein E-Rolli ist mein Lieblingsschätzchen, in den ich mich sofort verliebt habe als ich ihn sah. Diesen habe ich nun schon fast zwei Jahre. Trotz meiner Behinderung kann ich aufgrund des E-Rollis vieles selbständig machen und bin in meiner Mobilität gewachsen und unabhängiger geworden.

So kam es, dass ich nach 20 Jahren in der Wohngruppe 4 nun im August 2009 in die Wohngruppe 5 umgezogen bin, was ich mächtig gut finde. Ich zog um, da ich seit Besitz des E-Rollis dort mehr Möglichkeiten bekam, viele Dinge selbständiger in die Hand zu nehmen, wie z.B. meine Kleidung in meinen Kleiderschrank zu räumen.

 

Ralf-und-SheilinaSchon eine ganze Weile interessiere ich mich für alle Dinge, die mit Rollstuhltechnik zu tun haben und tausche mich gerne regelmäßig mit Mitarbeitern der Rehafirmen aus.

Ich arbeitete bis 2003 in einer Werkstatt für behinderte Menschen. Dort fühlte ich mich nicht wohl, so dass ich den erst besten Zeitpunkt nutzte um dort raus zukommen. Nun bin ich Rentner und gestalte mein Leben so wie es mir passt.